Hannah geht es wirklich gut. Die junge Frau lebt in einer luxuriösen Penthousewohnung, ihr Mann Till hat einen gut bezahlten Job, ihr fehlt es an nichts. Ihr Leben glänzt.

Doch ausgerechnet an ihrem 35. Geburtstag erkennt sie in einem fürchterlichen Albtraum, dass ihre Welt, von Termiten zerfressen, nur eine Hülle ist, die bei der geringsten Erschütterung einzustürzen droht.

Der Kurzfilm basiert auf einer Episode aus dem Hörspiel »Träume« von Günter Eich.

HANNAH

Kurzspielfilm, 22min., 2008

Darsteller: Annette Kitty Baar, Anna Haack

Buch & Regie: Damian Schipporeit

Kamera: Armin Dieolf
Szenenbild: Karolin Leshel
Schnitt: Damian Schipporeit
Musik: Oliver Schmitt

Förderung: Entstanden im Rahmen des Stipendiums cast&cut der Stiftung Kulturregion Hannover und der nordmedia.

KURZINFO